Wiederaufnahme des Trainings

Regelungen gültig ab dem 02.06.2020

Grundsätzliches vorab:

  • Sicherheitsabstände von 1,5 m sind weiterhin einzuhalten.
  • Ansammlungen in den Ein- und Ausgangsbereichen sind untersagt.
  • Gemeinsam benutzte Sportgeräte sind nach der Nutzung zu desinfizieren.
  • Die Toiletten dürfen weiterhin nur einzeln betreten werden.
  • Die jetzige Gruppenregelung wird beibehalten.

Aufgrund der neuen Regelungen können wir die Schießstände wie folgt nutzen:

  • 25m Stand: Bahn 1; 3; 5; 7; und 9 also fünf Schützenstände können gleichzeitig belegt werden.
  • 50m Stand: Bahn 1; 3; 5; und 7.
  • Daraus ergibt sich, dass auf beiden Schießständen gleichzeitig mit 9, anstatt wie bisher 5 Personen, trainiert werden darf.
  • Hinzu kommt noch, dass die Lufthalle wieder in Betrieb genommen werden kann, mit jeweils einem Stand abstand.
  • An allen Schießständen haben die Abstandsregelungen ihre Gültigkeit.

Wer noch nicht in einer Gruppe eingeteilt ist kann sich bei Bernhard melden. Es sind noch freie Plätze verfügbar.

Schießbetrieb bis auf Weiteres eingestellt.

Aufgrund der aktuellen Lage sehen wir uns leider dazu gezwungen den Schießbetrieb bis auf Weiteres einzustellen. Dies betrifft auch das Ostereierschießen.

Alle Kreistermine sind bis zu den Sommerferien abgesagt. Dies betrifft sowohl die noch ausstehenden Kreismeisterschaften, Sitzungen und Veranstaltungen. Rundenwettkämpfe werden nur noch nach Absprache mit den gegnerischen Mannschaften im Fernduell durchgeführt.

Vergabe des Meisterschützenabzeichens

Ein weiteres Highlight der diesjährigen Winterfeier war die Verleihung des Misterschützenabzeichens des Deutschen Schützenbundes (DSB). Hierbei ehrt der DSB hervorragende Leistungen einzelner Schützen innerhalb eines Sportjahres. Vorraussetzung ist die Teilnahme an mindestens zwei Meisterschaften (ab Kreismeisterschaft aufwärts), bei denen in der Erwachsenenklasse insgesamt drei Mindestleistungen, in der Jugend- und Schülerklasse zwei Mindestleistungen erbracht werden müssen.

Zehn Schützen des KKS Plankstadt schafften es, diese Leistungen im vergangenen Sportjahr zu erreichen. Erfreulicherweise waren alle Altersklassen vertreten.

V.l.n.r.: Leo Baisch, Dieter Rühle, Coco de With, Andreas Pinter, Mia Huffstadt, Steffen Lochert, Sophie Krämer, Kristina Meyer, Harald Schuhmacher, Ulli Schlesinger

Inthronisierung des neuen Schützenkönigs und seiner Königin

Wie jedes Jahr fand Anfang Januar die Winterfeier des KKS Plankstadt statt. Tradtionell wurde hierbei auch der neue Schützenkönig/-königin inklusive Hofstaat bekannt gegeben. Bei einem langen und spannenden Königsschießen wurden diese im vergangenen Jahr erneut auf den Adler ausgeschossen. Wer jedoch tatsächlich den letztjährigen König von seinen Thron stoß, war bis zur Winterfeier noch unbekannt. Ebenso, wer den Platz an seiner Seite einnehmen wird, denn die Anwärterinnen schossen verdeckt auf Glücksscheiben und wussten somit ebenfalls nicht, wer im neuen Jahr „regieren“ darf.

Zunächst durften die hungrigen Anwesenden an der Winterfeier jedoch ihre Mägen füllen. Bei einem unglaublich guten und von unserem Vortstand und zahlreichen Helfgern selbst zubereiteten 3-Gänge-Menü erwarteten die Mitglieder gespannt die Bekanntgabe der neuen Hoheiten.

Die Krone der Schützenkönigin musste schließlich Coco de With an Margarethe Baisch abgeben. Nora Schuhmacher wird ihr in diesem Jahr als erste Dame, Karin Beran als zweite Dame zur Seite stehen. Neuer Schützenkönig wurde Marco Lösch, der den vorherigen König Adolf Trümper vom Thron stieß. Der Hofstaat wird durch den ersten Ritter Bernd Daub und den zweiten Ritter Harald Schuhmacher ergänzt.

V.l.n.r.: Zweite Dame Karin Beran, Schützenkönigin Margarethe Baisch, erste Dame Nora Schuhmacher, Vorstand Bernhard Beran
V.l.n.r.: Zweiter Ritter Harald Schuhmacher, erster Ritter Bernd Daub, Schützenkönig Marco Lösch, Vorstand Berhard Beran

Liebe Vereinsmitglieder

das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. Auch dieses Jahr wurde wieder mit Herz und Engagement in allen Bereichen unseres Vereins für den Sport, für unseren Nachwuchs und die große Vereinsgemeinschaft gelebt und im Trainingsbetrieb viel geleistet.

Wir wünschen daher allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, den aktiv mitarbeitenden Eltern, unseren Freunden, Familien und Gönnern des KKS Plankstadt’s ein Frohes und Gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020.

Unser herzlichster Dank gilt der gezeigten Vereinstreue, dem vielfältigen Einsatz und der Unterstützung für den Verein im vergangenen Jahr.

Für die Weihnachtszeit wünschen wir allen Zeit für Ruhe, Harmonie und Wärme in der Familie, sowie für das neue Jahrzehnt 2020, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.