Vergangene Woche endeten die Osterfeiertage und der KKS Plankstadt zieht eine positive Bilanz aus dem diesjährigen Ostereierschießen.

Das neue Konzept, welches neben dem Verkauf von Kaffee und Kuchen und frischen Burgern vom Grill auch das Schießen mit dem Kleinkalibergewehr ermöglichte, fand viel Zuspruch.

Bei bestem Wetter am Karsamstag und Ostermontag fanden zahlreiche Erwachsene und Kinder den Weg in das Schützenhaus im Bruchhäuser Weg. Mit dem Luftgewehr, dem Bogen und für die ganz kleinen mit dem Lasergewehr wurde fleißig um die Eier geschossen. In diesem Jahr neu und für die Erwachsenen interessant war das Schießen mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 Meter. Hier steckt doch ein bisschen mehr „Rumms“ dahinter als beim Luftgewehr.

Wenn für den Eiersalat genügend Eier geschossen waren, bestand noch die Möglichkeit bei einem kühlen Getränk und frischen Burgern vom Grill, oder einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee, den Nachmittag ausklingen zu lassen. Das nahmen auch viele der Anwesenden war und vor Allem die sehr guten Burger ließen sie sich schmecken.


Der erste Vorstand des KKS Plankstadt Bernhard Beran ist sehr zufrieden mit dem Ablauf des diesjährigen Ostereierschießens. Er bedankt sich bei allen Helfern, die vor Ort Groß und Klein das Schießen näher gebracht haben, bei den Burgerbratern, die am Ostermontag für gefüllte Mägen gesorgt haben und natürlich auch bei den fleißigen Kuchenbäckern zu Hause und hofft auf genauso zahlreiche Unterstützung im nächsten Jahr.

Falls bei dem Ein oder Anderen durch das Ostereierschießen das Interesse am Schießsport geweckt wurde, freut sich der KKS Plankstadt über ein Wiedersehen. Gerne können Sie zu den Trainingszeiten vorbeischauen:

Erfolgreiches Ostereierschießen beim KKS Plankstadt
Markiert in: